Heute ist der 28. November und ich fühle mich perfekt vorbereitet! Worauf? Auf die Adventszeit! Die selber gebastelten Adventskalender liegen zwar als 48 unverpackte Einzelteile im Keller allerdings sind zum Verpacken ja noch 2 Tage Zeit… Aber ich habe in diesem Jahr ein nussfreies Weihnachtssortiment aus Schokolade für unsere Tochter gekauft. Das hat sie sich von ganzem Herzen gewünscht! Und da heisst es schnell sein- sonst ist es ausverkauft.

Muss das sein?

Das fragen sich jetzt sicherlich ganz viele. Eigentlich geht es in der Adventszeit nicht um lustig verpackte Schoko-Weihnachtsfiguren, da gebe ich Euch Recht. Aber die Kinder bekommen sie fast überall geschenkt! Das beginnt an der Supermarktkasse und hört im Schuhgeschäft auf. Überall gibt es Mini-Schokoläuse. Und natürlich freuen sie sich darüber. Im letzten Jahr war unsere Tochter schon traurig, wenn ich ihr als Alternative Gummibärchen oder unsere normale nussfreie Schokolade angeboten habe. Nikoläuse und Co. sind in dieser Zeit einfach etwas ganz Besonderes. Ab jetzt habe ich in einer kleinen Dose die nussfreien Varianten immer dabei. Geschenkte Schokofiguren werden dann ganz schnell durch die garantiert nussfreien Kollegen ausgetauscht.

Reicht das als Vorbereitung?

Nein. Wir haben bereits ganz viele nussfreie Kekse gebacken und verziert. Denn jetzt kommt die Zeit der Weihnachtsfeiern und Adventskränzchen. Für M. nehmen wir immer eine Dose Kekse mit. Hier haben wir die Abmachung, dass sie ihre Kekse mit den anderen Kindern teilen darf aber selber nichts von allgemeinen Plätzchentellern nimmt. Viele Freundinnen backen auch nussfreie Weihnachtskekse aber meist liegen diese dann munter zwischen Haselnussmakronen und Zimtsternen. Das ist mir einfach zu gefährlich. Auch bei der Weihnachtsfeier im Kindergarten hat sie ihren eigenen Plätzchenteller. Das muss sein, dafür hat sie sich ihre Kekse umso toller dekoriert.

Euch eine schöne Adventszeit!

Für mich war die Adventszeit als Kind immer etwas ganz besonderes. Ich habe es geliebt, zu dekorieren, Plätzchen zu backen, auf den Weihnachtsmarkt zu gehen oder in der Stadt Steiff-Schaufenster anzuschauen. Das möchte ich gerne an meine Kinder weiter geben. Zum Glück sind nicht alle schönen Dinge mit Essen verbunden- aber vieles. Auch meine ältere Tochter soll die Weihnachtszeit genießen, mit Nussallergie. Für mich bedeutet das mehr Vorbereitung und gute Organisation. Aber es lohnt sich! Ich wünsche Euch eine wunderschöne allergenfreie Adventszeit.

By | 2017-11-28T10:12:39+00:00 28. November 2017|0 Comments

Leave A Comment

TERMINE

Beikosteinführung
25.01.2018

Gesunde Kinderernährung
23. u. 30.01.2018
20:00 bis 21:30 Uhr